Wissenswertes

Die Arbeitsplatzbrille


In unserem Arbeits- und Privatleben haben Computer, Smartphones und Tablets eine immer größere Bedeutung. Nicht nur der Mensch, sondern auch dessen Augen müssen dabei Höchstleistungen erbringen, denn für die Augen ist die Arbeit mit digitalen Geräten äußerst anstrengend. Dies hat Ermüdungserscheinungen zur Folge wie zum Beispiel Lichtempfindlichkeit, trockene und rote Augen aber auch Kopfschmerzen und Verspannungen sind oftmals die Folgen.

Um diese unnötige Belastung für den Körper zu vermeiden sind, speziell auf Ihre Arbeitsbedingungen angepasste, Arbeitsplatzbrillen die perfekte Lösung.

Wen betreffen Sehprobleme am Arbeitsplatz?

Die Anpassungsfähigkeit der Augen auf verschiedene Sehentfernungen lässt ab einem Alter von ca.40 Jahren langsam nach. Deshalb wird das Sehen in der Nähe allmählich schlechter. Zeitungen, Texte oder auch Smartphones müssen weiter weg gehalten werden, um diese klar lesen zu können. Dies beschreibt die Presbyopie oder auch Alterssichtigkeit genannt. Um diese Sehschwierigkeiten in nahen und mittleren Entfernungen zu beheben, sind Arbeitsplatzgläser die optimale Lösung. Denn reine Lesebrillen oder Gleitsichtbrillen fordern bei der Arbeit am Computer eine unnatürliche Körperhaltung, wodurch Rücken- und Nackenschmerzen hervorgerufen werden können.

Arbeitsplatzbrille ist nicht gleich Arbeitsplatzbrille!

Da jeder Arbeitsplatz unterschiedliche Sehanforderungen stellt, wird eine Arbeitsplatzbrille individuell für jeden Menschen und dessen Arbeitsplatz ausgewählt, angepasst und angefertigt. Hierbei sind vor allem die Hauptsehentfernungen entscheidend. Nur mit diesen genauen Angaben kann Ihr Optiker Sie individuell und persönlich beraten.

Folgende Varianten der verschiedenen Arbeitsplatzgläser sind dabei zu unterscheiden:

: Brillenglastyp A
Die maximale Distanz liegt bei bis zu circa 4 Metern. Dabei bieten Ihnen diese Gläser großzügige Sehbereiche in der Lese-und Bildschirmdistanz aber auch das Bewegen im Raum stellt kein Problem dar. Für Personen mit viel Kundenkontakt, Bildschirmarbeit oder bei Reden vor Publikum zum Beispiel in Konferenzräumen ist dieser Brillenglastyp die perfekte Wahl.

: Brillenglastyp B
Bei diesem Glasdesign liegt die maximale Sehentfernung bei circa 2 Metern. Durch die breiten Sehbereiche in der Lese- und Bildschirmentfernung, sind diese Gläser für Personen die hauptsächlich Lesen und am Bildschirm arbeiten ideal.

: Brillenglastyp C
Anders als bei einer reinen Lesebrille, bei der Sie nur in einer sehr nahen Distanz lesen können, haben Sie mit diesem Brillenglastyp einen deutlich größeren Entfernungsbereich für ein entspanntes Lesegefühl zur Verfügung. Somit müssen Sie nicht immer in derselben Entfernung lesen, sondern haben auch ein deutliches Sehen bis zu einer maximalen Entfernung von 1 Meter.

Aber nicht nur die Wahl der für Sie optimalen Glasvariante ist wichtig, sondern auch die Wahl des richtigen Glasmaterials und der Beschichtung.
Denn auch am Arbeitsplatz sollte auf keinen Fall auf eine gute Entspiegelung verzichtet werden. Gerade in Büros oder auch an anderen Arbeitsplätzen wird eine gute Beleuchtung benötigt. Mehrere unterschiedliche Lichtquellen verursachen störende Reflexe auf den Brillengläsern. Auch diese Reflexe beeinträchtigen die Sehqualität enorm und machen sich durch müde und gerötete Augen bemerkbar.

Neben der Superentspiegelung sind auch eine Hartschicht und eine Cleancoat-Beschichtung sehr wichtig. Dadurch wird die Oberfläche der Gläser versiegelt, wodurch sie zum einen robuster wird, nicht so schnell verkratzt, und zusätzlich noch einfacher zu reinigen ist.

Die Arbeitsplatzbrille bietet Ihnen ein komfortables und entspanntes Sehen in Beruf und Alltag.


K-Optik • Gmünder Str. 3 • 73557 Mutlangen
Telefon 07171-9988002 • Email info@k-optik-mutlangen.de